Campus Bockenheim
Frankfurt am Main

Die Gestaltung der Freianlagen der Liegenschaft orientiert sich am Gestaltungsgedanken der Hochbauarchitektur. Aufgrund der, sich im Sinne einer klassischen Blockbebauung darstellenden Gebäude, ergibt sich für die Außenanlage die Grundstruktur aus einer das Gebäude umgebenden Freianlage, welche öffentlich zugänglich ist sowie einem Innenbereich mit einer hohen Aufenthaltsqualität, kleineren Spielbereichen, einer attraktiven Bepflanzung und zum Teil kleineren privaten Freiräumen (private Terrassen und Gärten).

Der Dachgarten, welcher von den Häusern aus begehbar ist, befindet sich auf dem Dach des darunter liegenden Einzelhandels im 1. Obergeschoss. Es entsteht ein gut nutzbarer und attraktiv gestalteter Wohnhof, der multifunktional nutzbare Spiel- und Aufenthaltsflächen beinhaltet. Die so entstehende „schollenartige“ Struktur der Freianlage besteht zum Teil aus einer befestigten Nutzfläche, eingebundenen Teilflächen aus Rasen und Spielflächen sowie verschiedenartigen Pflanzflächen.

Das Zentrum der Fläche bildet ein Spielbereich an den sich Sitz- und Aufenthaltsbereiche anschließen. Nach außen sind Hochbeete angeordnet, welche die inneren, öffentlicheren und aktiven Bereiche von den privaten Terrassen vor den Mietwohnungen abgrenzen. Die den Mietwohnungen vorgelagerten Terrassen werden zusätzlich durch eine weitere gärtnerisch gestaltete und bepflanzte Vorzone von den sich anschließenden halböffentlichen Wege- und Platzflächen abgegrenzt. Durch die Absenkung der Wege- und Platzflächen in Teilbereichen können die Nutz- und Pflanzbereiche als gefasste Beetflächen in verschiedenen Höhen ausgebildet werden. Bedingt durch diese Höhenstaffelung und die Aufteilungen in den Flächen selbst ergeben sich für den Nutzer immer wieder neue Blickwinkel und individuell nutzbare Bereiche.

Kategorie
Maßnahmen zum Klimaschutz, Privatgärten, Städtische Räume, Wohn­umfeld­gestaltung
Ort
Frankfurt am Main
Zeitraum
2011 - 2014
Bauherr
ABG Frankfurt Holding GmbH, CP Campus Projekte GmbH

ÄHNLICHE PROJEKTE

2013 | Frankfurt am Main | Maßnahmen zum Klimaschutz | Wohn­umfeld­gestaltung

Effizienzhaus Plus

Zum Projekt
2011 – 2012 | Mittelhessen | Maßnahmen zum Klimaschutz | Regionalkonzepte

Integriertes Entwicklungskonzept Lahnpark

Zum Projekt
2010 – 2017 | Luzern (Schweiz) | Hotelanlagen & Resortplanung | Wohn­umfeld­gestaltung

Personalhaus Bürgenstock

Zum Projekt

Gerne kommen wir mit Ihnen ins Gespräch...

+49 69 1 53 92 37-60

... und freuen uns auf die gemeinsame Verwirklichung Ihres Projekts!

Zum Kontakt